Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 43, 22. Oktober 2020

Ägyptens Infrastrukturaufbau schreitet voran

In den sechs Jahren seit dem erdrutschartigen Wahlsieg von Präsident Abdelfattah El-Sisi hat Ägypten trotz vieler wirtschaftlicher, sozialer, politischer und sicherheitspolitischer Herausforderungen für das Land und die gesamte Westasien-Nordafrika-Region große Schritte in das 21. Jahrhundert getan. Vom Anfang an lag El-Sisis Schwerpunkt auf dem Wiederaufbau der Wirtschaft und ihrer Weiterentwicklung durch „Megaprojekte“ in Infrastruktur, Industrie und Landwirtschaft. Diese Strategie ist inspiriert von dem neuen Paradigma, das durch die Gürtel- und Straßen-Initiative und Chinas Erfolge der letzten Jahrzehnte beispielhaft verdeutlicht wird.

Ägyptens Aufstieg zur potentiellen regionalen Wirtschaftsmacht war mit einer meisterhaften Außenpolitik verbunden, die alle großen Weltmächte auf gleichem Abstand hält und freundliche Beziehungen zu allen unterhält. Ägypten verstrickte sich nicht in geopolitische Spiele zwischen Ost und West und hielt sich fern von der Zerstörung von Nationalstaaten durch Regimewechsel und Stellvertreterkriege, wie in Libyen, Syrien, den Irak und dem Jemen. Obwohl Ägypten z.B. eng mit Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, zwei seiner wichtigsten Geldgeber, verbündet ist, schickte es keine Soldaten, um die beiden Länder in ihrem zerstörerischen Krieg im Jemen zu unterstützen. Selbst in militärischer Hinsicht gelang es El-Sisi, ein ungewöhnliches Gleichgewicht zwischen den USA und Rußland aufrechtzuerhalten, Ägypten erhielt von beiden gleichzeitig Ausrüstung und sogar operative Unterstützung im Krieg gegen die Terroristen in Sinai.

In wirtschaftlicher Hinsicht erleben die Ägypter den Aufbau gigantischer Infrastruktur-, Industrie-, Landwirtschafts- und Wohnungsprojekte in verschiedenen Teilen des Landes. Viele davon hängen mit der BRI zusammen, aber die Pläne sind eigenständige Ideen, die von weltweit anerkannten ägyptischen Wissenschaftlern und Experten konzipiert werden.

Zu den Megaprojekten, die seit El-Sisis Amtsantritt fertiggestellt oder im Bau genommen wurden, gehören:

hus