Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Neue Solidarität
Nr. 28, 13. Juli 2017

Grußbotschaft von Roger Stone

Es tut mir leid, daß ich nicht bei Ihnen sein kann, wie ich gehofft hatte. Ich teile ihre Sorge über die empörenden und unregulierten Spekulationspraktiken der sogenannten „Too-big-to-fail“-Banken und des Systems der „Schattenbanken“, und dessen Schutz durch die Praktiken der Regierungen und Zentralbanken. Die Aufhebung der Glass-Steagall-Vorschriften in den USA 1999 öffnete die Tür für skandalöse Spekulationen, die den produktiven Unternehmen und Industrien den Kredit entzogen und die Schaffung zahlreicher Schuldenblasen ermöglichten, in denen die Banken große Volumen notleidender Kredite tragen. Wenn diese Blasen platzen, bezahlen dafür die Menschen – durch den Verlust von Arbeitsplätzen und Unternehmen, Pfändung von Eigenheimen und nutzlose und schmerzhafte Austeritätsmaßnahmen, während die Banken und Finanzinstitute durch Bail-outs mit Steuergeldern gestützt werden und man ihnen nun auch erlaubt, „Bail-in“ durchzuführen und den Kunden ihr Geld zu nehmen.

Dieser Prozeß spielte eine große Rolle bei der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten, der im Wahlkampf versprach, diesen Praktiken ein Ende zu setzen. Sein Wahlsieg beruhte auf der Ablehnung der Bush-Maschine in der Republikanischen Partei und der Clinton-Maschine in der Demokratischen Partei, die beide von der Wall Street und der Londoner City unterstützt wurden, denn viele Wähler hatten die Arroganz derer satt, die schicke Wirtschaftsmodelle dazu benutzen, ihnen das Brot vom Tisch zu nehmen.

Aber die Menschen hinter diesen Machenschaften und Schwindeln versuchen nun, Trump abzusetzen, was wirklich ein Putschversuch ist, um ihn daran zu hindern, daß er wieder ein wirkliches Wachstum der amerikanischen Wirtschaft herstellt, neben anderen wichtigen Reformen, die er vorschlägt. Es ist meine Hoffnung, daß Präsident Trump seine Wahlkampfversprechungen einlöst und das Banken- und Derivate-freundliche Dodd-Frank-Gesetz aufhebt und es durch Glass-Steagall ersetzt.

Ich gratuliere Ihnen zu Ihren Bemühungen, dieses Problem in der Europäischen Union anzupacken, und wünsche Ihnen großen Erfolg beim Präsentieren von Alternativen, die die Funktionen der Regierung wieder an die Bevölkerung ihrer jeweiligen Länder zurückgeben und denen die Macht nehmen, deren räuberische Gier zu Armut und Kriegen geführt hat.

Ich freue mich darauf, in der Zukunft einmal bei Ihnen zu sein.

Roger Stone ist in den Vereinigten Staaten eine berühmte politische Figur. Er unterstützte schon die Präsidenten Nixon und Reagan bei ihren Wahlsiegen, und spielte eine wesentliche Rolle beim Wahlsieg von Donald Trump 2016. Sein Buch „Making of the President, 2016“ ist eine Pflichtlektüre für alle, die Donald Trumps Wahlsieg verstehen wollen.