LEITARTIKEL

"Oktober-Überraschung"
vor US-Wahlen im November?

Die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität, Helga Zepp-LaRouche, warnt auf das nachdrücklichste vor den Angriffsplänen der Regierung Bush/Cheney gegen den Iran und fordert eine Mobilisierung aller Bürger gegen den drohenden Krieg.
Weiterlesen (11 KB): frei

LaRouche-Forum zur Weltkrise am Vorabend der US-Wahlen

Weiterlesen (2 KB): frei

DEUTSCHLAND

"Die Oktober-Überraschung kann gestoppt werden!"

Die Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung, Helga Zepp-LaRouche, sprach am 5. Oktober in der Zepp-LaRouche-Show der LaRouche-Jugendbewegung über die akute Gefahr eines amerikanischen Nuklearangriffs auf den Iran. Wir bringen hier einen Auszug. Das ganze Interview kann man auf der deutschsprachigen Internetseite der LaRouche-Jugendbewegung www.wlym.de hören.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

WIRTSCHAFT

"Das westliche Finanzsystem könnte zusammenbrechen"

Jacques Attali beschreibt die "fleurs du poison", die dem Gebaren der amerikanischen Investmentfonds entsprossen.
Weiterlesen (5 KB): im Abo

Das Paradox
der Migration

Die Globalisierung führt zu einer Ab- und Zuwanderung von Arbeitskräften in den EU-Ländern mit absurden Folgen.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

EURASIEN

Dialog mit Stärken und Schwächen

Ein Bericht von der vierten Jahreskonferenz des "Welt-
forums Dialog der Zivilisationen" auf Rhodos vom 27. September bis 1. Oktober.
Weiterlesen (13 KB): im Abo

Schiller-Institut bei Protesten gegen Sparpolitik präsent

Am 4. Oktober fanden in zahlreichen dänischen Städten Protestdemonstrationen gegen die von der Regierung erzwungene Sparpolitik der dänischen Kommunen statt. Obwohl der Regierungshaushalt wegen der Erlöse für das Nordseeöl und der hypothekenfinanzierten Konsumwelle in Dänemark einen hohen Überschuß aufweist, werden die Kommunen zu einer drastischen Sparpolitik gezwungen, die oft zur Schließung von Altenheimen, Grundschulen und Vorschulen führt.
In Kopenhagen und Aarhus verteilten die Aktiven des Schiller-Instituts und der LaRouche-Jugendbewegung Tausende von Flugblättern gegen den "Foghismus" der liberal-konservativen Regierung unter Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen. Auf dem Banner ist zu lesen: Die Blase platzt - Stoppt Foghismus mit einem New Deal - LaRouche Jugendbewegung und Schiller-Institut.

Eurasischer Ausweg für EADS

Die Krise um den Airbus A-380 macht eines deutlich: Wer sich auf die Spielregeln der Globalisierung einläßt, verliert.
Weiterlesen (9 KB): frei
Eulenspiegel

Eine seltsame Krankheit

Weiterlesen (6 KB): im Abo

Kraftprobe im Kaukasus

Bei der georgisch-russischen Krise geht es um mehr als den Kampf um Einflußsphären im Kaukasus und um Öl-Geopolitik. Im Hintergrund stehen die Angriffspläne der Regierung Bush gegen den Iran.
Weiterlesen (8 KB): im Abo
Foto: Eric Draper/White House


George Bush und der georgische Präsident Michail Saakaschwili (rechts) sind dicke Freunde. Hier begrüßen beide anläßlich von Bushs Besuch in Georgien am 10. Mai 2005 eine große Menge auf dem Freiheitsplatz in Tiflis.

Rußland: Kind zweier August-Krisen

Am 15. September wurde der erste stellv. Vorsitzende der Bank von Rußland, Andrej Koslow, ermordet. Im Verlaufe seiner steilen Karriere war Koslow in eine Reihe undurchsichtiger Skandale verstrickt, die mit dem Mord zu tun haben könnten.
Weiterlesen (18 KB): im Abo

 

 LETZTE WOCHE   TEIL II   SEITENANFANG   SUCHEN   VERLAG   ABONNIEREN   LESERFORUM