LEITARTIKEL

Araber bereit für neue Friedenskonferenz

Der von Lyndon LaRouche unterstützte Vorschlag, eine Madrid-II-Konferenz für eine umfassende Friedenslösung für den Nahen und Mittleren Osten einzuberufen, stößt in der Region und international auf wachsende Zustimmung. In Israel ist das Regierungslager in dieser Frage gespalten. Das größte Hindernis sind die Neocons um Bush/Cheney in Washington.
Weiterlesen (15 KB): frei
Schon 1995 hatte LaRouche mit seinem "Oasen-Plan" ein umfassendes Konzept für die Entwicklung der Nahostregion vorgestellt. Ein solches Konzept muß auch die Grundlage für eine "Madrid II"- Konferenz werden, wenn es ein am Gemeinwohlprinzip orientiertes, friedliches Miteinander im Nahen und Mittleren Osten geben soll, wie es Jossi Beilin in seinem Buch (kleines Bild) anstrebt.

DEUTSCHLAND

Ein welthistorischer Moment

LaRouches Political Action Committee (LPAC) kündigt für den 6. September 2006 eine Veranstaltung in Berlin mit Lyndon LaRouche an, die im Internet übertragen wird.
Weiterlesen (7 KB): frei

Wiederaufbau ist eine Generationenfrage

Daniel Buchmann, Lothar Komp und Frank Hahn waren die Redner einer Wahlveranstaltung der BüSo in Berlin, bei der die Weltfinanzkrise und der finanzielle Rahmen eines industriellen Wiederaufbaus im Mittelpunkt standen.
Weiterlesen (10 KB): frei

Das Podium bei der vollgepackten BüSo- Wahlkampfveranstaltung (v.l.n.r.): Jessica Tremblay, am Rednerpult Lothar Komp, Daniel Buchmann und Frank Hahn.

Wir kämpfen um unsere Zukunft

Daniel Buchmann (24), kandidiert auf Platz 1 der BüSo-Landesliste bei der Wahl des Berliner Abgeordnetenhauses am 17. September. Er ist außerdem Direktkandidat in Marzahn-Hellersdorf. Am 23. August gab er Gabriele Liebig in "Radio Solidarität" (www.bueso.de) ein Telefoninterview. Wir bringen Auszüge.
Weiterlesen (14 KB): frei

BüSo-Spitzenkandidat Daniel Buchmann

Mit der Isotopenwirtschaft zu neuen Arbeitsplätzen

Im Rahmen ihres dritten Fachgesprächs in Berlin diskutierte die BüSo mit Vertretern der Berliner Wirtschaft, Politik und Wissenschaft über Zukunftsindustrien.
Weiterlesen (10 KB): frei

Wowereit und Pflüger: Thema verfehlt

Während die BüSo die für Berlin existentielle Frage aufwirft, wie die Stadt wieder industrialisiert werden kann, streiten die Spitzenkandidaten darüber, ob ihnen Berlin "sexy" genug ist oder ihnen Hannover besser gefällt.
Weiterlesen (6 KB): frei

Amelia
Boynton
Robinson

Amelia Boynton Robinson unterstützt Daniel Buchmann

Weiterlesen (8 KB): frei

Schreiben Sie uns
- oder rufen Sie an!

Weiterlesen (7 KB): frei

Der Fernsehspot
der BüSo

Weiterlesen (2 KB): frei

Cheneys deutsche Kriegstrommler

Die meisten Deutschen haben Israels Irrsinnskrieg gegen den Libanon entsetzt abgelehnt. Doch pseudolinke Gruppen wie die "Antideutschen" gaben sich durch lautstarken Beifall als Propagandatruppen der Neocon-Kriegsfraktion zu erkennen.
Weiterlesen (8 KB): frei

KOMMENTAR

Komplotte, Brandsätze und viele Fragezeichen

In Großbritannien und Deutschland schlagen die Wellen über die "neue islamische Terrorbedrohung" hoch. Klar ist nur, daß bei den geplanten bzw. versuchten Anschlägen keine terroristischen "Profis" am Werk waren.
Weiterlesen (9 KB): im Abo

GESUNDHEIT

Menschlichkeit statt Ökonomisierung!

Die Streiks der Ärzte und des Pflegepersonals haben die Überlastung des Personals in Krankenhäusern und anderen medizinischen Pflegeeinrichtungen deutlich gemacht.
Weiterlesen (19 KB): im Abo

Die Proteste der Ärzte rückten leider kaum den Zusammenhang zwischen Wirtschaftskrise durch zunehmend spekulative und unproduktive Aktivitäten und dem maroden Zustand des Gesundheitswesens in den Vordergrund. In seiner "Kollapsfunktion" veranschaulichte Lyndon LaRouche schon vor elf Jahren den unheilvollen Trend in die nachindustrielle Kasinowirtschaft: beschleunigtes inflationäres Wachstum bei Finanztiteln (z.B. Aktienkurse, Finanzderivate, Schulden) und umlaufendem Geld bei gleichzeitig schrumpfender Realwirtschaft (physische Produktion, Infrastruktur, Lebensstandard).

Die Gesundheitsreform

In den letzten Jahren mußten die Deutschen einige "Gesundheitsreformen" über sich ergehen lassen. Keine von ihnen ist die Probleme grundsätzlich angegangen, weil das letzte Wort immer der Rotstift hatte. Auch die jüngste Reform macht da keine Ausnahme.
Weiterlesen (17 KB): im Abo

Arbeitslose sterben früher

Weiterlesen (1 KB): frei

EURASIEN

Schwarzmeer-Gipfel gibt Eurasien neue Impulse

Auf dem Treffen der Eurasischen Wirtschaftsgemeinschaft (EurAsEc) am 16. August in Sotschi wurden wichtige Vereinbarungen über die Zusammenarbeit in Energie- und Wirtschaftsfragen getroffen.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

Schweden sabotiert Ostseepipeline

Aus angeblichen Umweltschutzgründen will Schweden den Bau der deutsch-russischen Pipeline stoppen, und schaltet dazu die EU-Kommission ein.
Weiterlesen (5 KB): im Abo

 

 LETZTE WOCHE   TEIL II   SEITENANFANG   SUCHEN   VERLAG   ABONNIEREN   LESERFORUM