* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Gehe zu ... Kernthemen Suchen Abonnieren Leserforum

Artikel als
=eMail=
weiterleiten

Aus der Neuen Solidarität Nr. 24/2006

Jetzt
Archiv-CD
bestellen!

  Produktive Kreditschöpfung 
  Neues Bretton Woods
  Glass-Steagall
  Physische Wirtschaft
  Kernenergie
  Eurasische Landbrücke
  Transrapid
  Inflation
  Terror - Cui bono?
  Südwestasienkrise
  11. September und danach
  Letzte Woche
  Aktuelle Ausgabe
  Ausgabe Nr. ...
  Heureka!
  Das Beste von Eulenspiegel
  Erziehungs-Reihe
  PC-Spiele & Gewalt 
  Diskussionsforum
  Wirtschaftsgrafiken
  Animierte Grafiken

China deutet Streuung seiner Devisenreserven an

In einem Interview am 26. Mai erklärte Yu Yongding, ein hochrangiger Vertreter der Bank von China, sein Land werde anfangen, seine immensen Devisenreserven zum Kauf von Gold und Erdöl einzusetzen. Yu, der nicht nur dem Vorstand der Zentralbank angehört, sondern zugleich das Institut für Weltwirtschaft und Politik der Chinesischen Akademie für Gesellschaftswissenschaften leitet, sagte weiter, anstatt vorhandene Reserven umzuschichten, sollte diese Maßnahme auf Devisenreserven angewendet werden, welche die chinesische Zentralbank zusätzlich anhäuft. China verfügt über die weltweit größten Devisenreserven, die Ende März einen Umfang von 875 Mrd. $ erreichten.

Yu weiter: "China hat mehr als genug Devisenreserven. Da sie nicht schlagartig auf einmal abgebaut werden können, hat sich China entschieden, ihre Wachstumsrate zu begrenzen und die Investitionen seiner Reserven zu diversifizieren. Wir wollen keine dramatischen Schwankungen auf den Devisen- und Wertpapiermärkten auslösen."

Yus Erklärung wurde verbreitet, als amerikanische Regierungsvertreter die asiatischen Länder unter Druck setzten, ihre Landeswährungen gegenüber dem Dollar abzuwerten, weil dies angeblich das Problem des immensen amerikanischen Leistungsbilanzdefizit lösen werde. Auf dem kommenden Treffen der Finanzminister der G-8 in St. Petersburg soll dieses Thema ebenfalls zur Sprache kommen.