LEITARTIKEL

Mit Maastricht nur immer weiter ins Chaos

Die EU-Kommission kämpft an allen Fronten gegen die zunehmenden Versuche der Regierungen, ihre Volkswirtschaften zu schützen, und isoliert sich dadurch immer mehr. In Polen kommt es zu einer Machtprobe um die Unabhängigkeit der Zentralbank. Aber bisher hat keiner den Mut, den Maastricht-Vertrag zu kündigen.
Weiterlesen (13 KB): frei
Foto: EU

Die Idylle täuscht: EU- Kommissionschef Barroso, der polnische Präsident Lech Kaczynski (Mitte) und Ministerpräsident Marcinkiewicz (rechts) sind keineswegs ein Herz und eine Seele. Die Europäische Union steckt in einer Zerreißprobe, wie der Streit zwischen Polen und Brüssel zeigt.

3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


DEUTSCHLAND

- Kommunalwahl -

Dem Engagement sind keine Grenzen gesetzt


Das Interview mit dem BüSo- Spitzenkandidaten Alexander Hartmann zur Wahl der Stadtverordneten-
versammlung in Wiesbaden führte Gabriele Liebig.
Weiterlesen (11 KB): frei
Foto: Christopher Lewis

BüSo-Spitzenkandidat
Alexander Hartmann
diskutiert mit einer
Passantin.

Bürger sind sauer auf die Politiker

Der Wahlkampf der BüSo in Wiesbaden erreicht trotz der Blockade der Medien und politischer Institutionen die Wähler.
Weiterlesen (8 KB): frei
 
Eulenspiegel
Notiz aus der hessischen Provinz
Weiterlesen (1 KB): im Abo

Ein Ausriß aus dem "Wiesbadener Kurier": Bei der Vorstellung der Programme der Parteien zur Stadtentwicklung wurde die BüSo einfach unterschlagen - beileibe kein Einzelfall, sondern System. Letztlich läuft das auf eine gezielte Wählertäuschung hinaus.

Energiegipfel darf kein fauler Kompromiß werden


Bei der zukünftigen Ausrichtung der Energiepolitik wird es in Berlin zu heftigen ideologischen Auseinandersetzungen kommen. Aber es ist fraglich, ob man dort die Ideologie des nachindustriellen Malthusianismus der letzten 30 Jahre über Bord wirft.
Weiterlesen (13 KB): im Abo
Foto: DSK


Kohleveredelung in internationaler Spitzenstellung: In der Kokerei Prosper in Bottrop werden jährlich 2 Millionen Tonnen Koks produziert.


EUROPA

Wird der Balkan-"Zünder" wieder scharfgemacht?

Der Tod des serbischen Ex-Präsidenten Milosevic im Gefängnis des Internationalen Strafgerichtshofs für das ehemalige Jugoslawien kann die höchst fragile Lage auf dem Balkan wieder destabilisieren - mit extrem gefährlichen Konsequenzen.
Weiterlesen (9 KB): im Abo

"Nein zu Wegwerf-Arbeitsplätzen!"

In Frankreich schlagen die Wogen hoch. Der Präsidentschaftskandidat der französischen Solidarité et Progres, Jacques Cheminade, verfaßte das folgende Flugblatt, das bei den Massendemonstrationen gegen den "Ersteinstellungsvertrag" verteilt wurde.
Weiterlesen (9 KB): im Abo


WIRTSCHAFT

Panik auf den Schwellenmärkten

Auf regionalen Märkten platzt eine Spekulationsblase nach der anderen. Selbst über den scheinbar unermeßlich reichen Erdölstaaten Arabiens kreist der Pleitegeier.
Weiterlesen (10 KB): im Abo

- Sonderdruck -

Europa nicht als Großstaat,
sondern als "Republik der Republiken" organisieren

Ein Interview mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider über die EU-Verfassung

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider vertritt die Verfassungsklage des Abgeordneten Dr. Peter Gauweiler gegen den EU-Verfassungsvertrag. Er lehrt Öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg und gehört zu den besten Kennern des Europarechts und der Europäischen Verfassung. 1992 führte er die Verfassungsbeschwerde gegen den Maastrichter Vertrag, 1998 klagte er, zusammen mit den Professoren Hankel, Nölling und Starbatty, gegen die Einführung des Euro. Gabriele Liebig und Alexander Hartmann führten im Mai ein Gespräch mit Prof. Schachtschneider, das am 1. Juni in der Neuen Solidarität veröffentlicht wurde.

Den Text des Interviews können Sie beim Verlag als A4-Sonderdruck (12 Seiten) zum Preis von 1,- Euro zzgl. Porto bestellen.

Dr. Böttiger Verlag, Postfach 1611, 65006 Wiesbaden
verlag@solidaritaet.com oder Fax: 0611-77861-18

Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

- Schiller-Institut -

Wer wir sind, was wir wollen,
was wir tun...

Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

Wiederaufbau einer kaputten Welt

260 S. 12,80 Euro plus Versand

Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
Fax 0611-77861-18 oder
E-Mail: verlag@solidaritaet.com