Neue Solidarität
Nr. 51-52, 21. Dezember 2005
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
 


LEITARTIKEL

Schluß mit der Demontage unserer Wirtschaftskraft!

"Eigentum verpflichtet", heißt es in unserer Verfassung, doch Banken- und Konzernchefs meinen offenbar, die "Globalisierung" hebe das Grundgesetz auf. Angesichts der Schließung von AEG und Conti, der drohenden Pleite der Opel-Muttergesellschaft GM und der Frechheit der DB Real Estate sind Regierung und Bundestag gefordert. Aber wo bleiben öffentliche Anhörungen? Wo bleibt ein Bundesgesetz zu Sicherung und Ausbau der wertschöpfenden, produktiven Kapazitäten in Deutschland?
Weiterlesen (13 KB): frei

3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


DEUTSCHLAND

- BüSo-Forum in Berlin -

Europa muß Dynamik in den USA aufgreifen

Am 7. Dezember veranstaltete die Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) in der Bundeshauptstadt ein Forum. Die dortige Rede der Bundesvorsitzenden der Partei Helga Zepp-LaRouche geben wir hier in Auszügen wieder.
Weiterlesen (24 KB): frei

Die Redner des BüSo-Forums in Berlin. Von links: Jacques Cheminade, Übersetzerin, Amelia Boynton Robinson, Helga Zepp-LaRouche, Frank Hahn, Reinhold Maßberg

Verteidigung von Mittelstand und Sozialstaat

Der bayrische Unternehmer Reinhard Maßberg hielt auf dem Berliner BüSo-Forum am 7. Dezember 2005 folgende Rede.
Weiterlesen (18 KB): im Abo

- Amelia Boynton Robinson in Deutschland -

"Ich liebe alle Menschen!"

Während ihres mehrtägigen Aufenthalts in Sachsen von Freitag, dem 9. Dezember bis Montag, den 12. Dezember 2005 gelang es Amelia Boynton-Robinson, die Herzen zahlreicher Menschen zu bewegen.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

Empfang im Bundestag für
Amelia Boynton-Robinson

Weiterlesen (2 KB): frei

Amelia Boynton Robinson wird von der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags,
Katrin Göring-Eckardt, empfangen

Amelia in Düsseldorf!

Weiterlesen (5 KB): im Abo

Amelia Boynton Robinson diskutiert
am Rande der Veranstaltung im
Düsseldorfer Auxilium mit Jugendlichen

Aufruf an die Leser der Neuen Solidarität
Mitmachen! Neue Leser werben!

Neue Töne aus der SPD

Überraschende Äußerungen führender SPD-Politiker zeigen, daß der Prozeß des Umdenkens, der bei den Demokraten in den Vereinigten Staaten schon deutlich sichtbar ist, allmählich auch hierzulande in Gang kommt.
Weiterlesen (10 KB): im Abo

Nächste Runde im Kampf um die Stadtwerke

In Rekordzeit wurde ein Vielfaches der erforderlichen Unterschriften für ein Volksbegehren gegen den Verkauf der Düsseldorfer Stadtwerke gesammelt. Der neokonservative Oberbürgermeister Erwin bringt die Bürger gegen sich auf.
Weiterlesen (11 KB): im Abo


EUROPA

Neocons in Weißglut über Ostseepipeline

Auch wenn neokonservative Medien und Politiker sich ereifern: Sie werden das Projekt der deutsch-russischen Erdgaspipeline durch die Ostsee nicht zu Fall bringen können.
Weiterlesen (8 KB): im Abo


WIRTSCHAFT

Immobilienblase beginnt zu platzen!

Von Helga Zepp-LaRouche
Die Notschließung des Deutsche-Bank-Immobilienfonds "Grundbesitz Invest" zeigt: Das Finanzsystem ist am Ende. Wir brauchen eine neue Finanzarchitektur.
Weiterlesen (12 KB): im Abo

Zwei Mio. Arbeitsplätze innerhalb von vier Wochen

US-Wirtschaftsgeschichte. Harry Hopkins war der führende Kopf bei der Ausarbeitung der Programme, deren Wirkungen als Roosevelts New Deal bekannt geworden sind.
Weiterlesen (11 KB): im Abo

- Sonderdruck -

Europa nicht als Großstaat,
sondern als "Republik der Republiken" organisieren

Ein Interview mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider über die EU-Verfassung

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider vertritt die Verfassungsklage des Abgeordneten Dr. Peter Gauweiler gegen den EU-Verfassungsvertrag. Er lehrt Öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg und gehört zu den besten Kennern des Europarechts und der Europäischen Verfassung. 1992 führte er die Verfassungsbeschwerde gegen den Maastrichter Vertrag, 1998 klagte er, zusammen mit den Professoren Hankel, Nölling und Starbatty, gegen die Einführung des Euro. Gabriele Liebig und Alexander Hartmann führten im Mai ein Gespräch mit Prof. Schachtschneider, das am 1. Juni in der Neuen Solidarität veröffentlicht wurde.

Den Text des Interviews können Sie beim Verlag als A4-Sonderdruck (12 Seiten) zum Preis von 1,- Euro zzgl. Porto bestellen.

Dr. Böttiger Verlag, Postfach 1611, 65006 Wiesbaden
verlag@solidaritaet.com oder Fax: 0611-77861-18

Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

- Schiller-Institut -

Wer wir sind, was wir wollen,
was wir tun...

Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

Wiederaufbau einer kaputten Welt

260 S. 12,80 Euro plus Versand

Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
Fax 0611-77861-18 oder
E-Mail: verlag@solidaritaet.com