Neue Solidarität
Nr. 50, 14. Dezember 2005
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
 


LEITARTIKEL

BüSo-Forum in Berlin: Der Weg zum neuen Europa

Im Anschluß an ein internationales strategisches Seminar über die dramatischen politischen Veränderungen in den USA und ihre Auswirkungen auf das transatlantische Verhältnis fand am Nachmittag und Abend des 7. Dezember ein öffentliches Forum der Bürgerrechtsbewegung Solidarität mit rund 200 Teilnehmern statt.
Weiterlesen (5 KB): frei
Fotos: Wolfgang Lillge

Am 7. Dezember veranstaltete die Bürgerrechts- bewegung Solidarität ein Forum zur Vision einer neuen transatlantischen Allianz, das mit 200 Gästen sehr gut besucht war.
Lyndon LaRouche (unten beim EIR-Seminar in Berlin) setzt ganz auf den sich anbahnenden Paradigmenwechsel in den USA. Neben ihm Helga Zepp-LaRouche und Jonathan Tennenbaum.

3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


DEUTSCHLAND

Eine neue transatlantische Partnerschaft in der Ära nach Cheney

Zum dritten Mal in diesem Jahr kamen in Berlin Politiker, Diplomaten und Intellektuelle aus verschiedenen Ländern zusammen, um mit dem amerikanischen Oppositionspolitiker Lyndon LaRouche die strategische Lage zu diskutieren.
Weiterlesen (19 KB): im Abo

Ein neuer Ballhausschwur in Amerika

In seiner Rede auf dem "EIR"-Seminar in Berlin ging Lyndon LaRouche in seiner Grundsatzrede auf die Bedeutung des derzeitigen Paradigmenwandels in den USA ein. Wir veröffentlichen Auszüge.
Weiterlesen (32 KB): im Abo

Die klassische Denktradition wiederbeleben!

Toni Kästner berichtet über die "Kaderschule" der LaRouche-Jugend vom 3.-4. Dezember 2005 in Berlin.
Weiterlesen (17 KB): im Abo

Amelia Boynton Robinson
kommt nach Deutschland

Weiterlesen (3 KB): frei

Aufruf an die Leser der Neuen Solidarität
Mitmachen! Neue Leser werben!

Stromausfall in Deutschland

Dem Schneechaos sind auch 110 000 Volt-Hochspannungsleitungen zum Opfer gefallen. RWE beruft sich auf höhere Gewalt, aber viele Mängel waren bekannt und wurden offenbar aus Kostengründen nicht abgestellt. Viel Geld floß stattdessen in neue Stromleitungen für Windenergie.
Weiterlesen (14 KB): im Abo

Kein Verkauf der Stadtwerke Düsseldorf

Der Düsseldorfer Oberbürgermeister Erwin versucht zum zweiten Mal, die Stadtwerke zu verkaufen. Aber die Mobilisierung für einen Volksentscheid hat schon begonnen.
Weiterlesen (11 KB): im Abo
 
Eulenspiegel
Blow, Boys, Blow!
Weiterlesen (5 KB): im Abo

Fragen zur
Osthoff-Entführung

Weiterlesen (5 KB): im Abo
 

Die "CIA-Flüge" und der
"Vizepräsident für Folter"

Weiterlesen (10 KB): frei


EUROPA

Frankreich: Unruhen und Polizeistaatspläne

Weiterlesen (3 KB): im Abo

Rußland: Das Pendel

Wladimir Putin schwankt in seltsamer Weise ständig zwischen "Liberalismus" und "starkem Staat" hin und her, und auch seine Außenwirtschaftspolitik wechselt oft den Kurs.
Weiterlesen (24 KB): im Abo


WIRTSCHAFT

Warum Deutschland jetzt einen "New Deal" braucht

Unser Wirtschaftsredakteur Lothar Komp arbeitet an einer neuen Reihe animierter Wirtschaftsgrafiken auf der Grundlage von LaRouches "typischer Kollapsfunktion". Leider ist sie auch für die makroökonomische Wirtschaftsentwicklung in Deutschland "typisch".
Weiterlesen (9 KB): im Abo
Die neue EIRNA-Studie:
Jenseits des
Finanz-SuperGAUs
New Deal 2006

Argentinien:
Staatskredite
für produktive Investitionen

Weiterlesen (5 KB): im Abo

Die neue argentinische Finanzministerin Felisa Miceli bei ihrer Vereidigung durch Präsident Nestor Kirchner.
Foto: Mecon

- Sonderdruck -

Europa nicht als Großstaat,
sondern als "Republik der Republiken" organisieren

Ein Interview mit Prof. Karl Albrecht Schachtschneider über die EU-Verfassung

Prof. Karl Albrecht Schachtschneider vertritt die Verfassungsklage des Abgeordneten Dr. Peter Gauweiler gegen den EU-Verfassungsvertrag. Er lehrt Öffentliches Recht an der Universität Erlangen-Nürnberg und gehört zu den besten Kennern des Europarechts und der Europäischen Verfassung. 1992 führte er die Verfassungsbeschwerde gegen den Maastrichter Vertrag, 1998 klagte er, zusammen mit den Professoren Hankel, Nölling und Starbatty, gegen die Einführung des Euro. Gabriele Liebig und Alexander Hartmann führten im Mai ein Gespräch mit Prof. Schachtschneider, das am 1. Juni in der Neuen Solidarität veröffentlicht wurde.

Den Text des Interviews können Sie beim Verlag als A4-Sonderdruck (12 Seiten) zum Preis von 1,- Euro zzgl. Porto bestellen.

Dr. Böttiger Verlag, Postfach 1611, 65006 Wiesbaden
verlag@solidaritaet.com oder Fax: 0611-77861-18

Lesen - und verschenken - Sie den Ibykus!

- Schiller-Institut -

Wer wir sind, was wir wollen,
was wir tun...

Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

Wiederaufbau einer kaputten Welt

260 S. 12,80 Euro plus Versand

Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
Fax 0611-77861-18 oder
E-Mail: verlag@solidaritaet.com