Neue Solidarität
Nr. 35, 25. August 2004
* * * Internetforum mit Helga Zepp-LaRouche * * *
  • Schröder in der Zwickmühle: Welt- währungssystem kracht
  • Manifest für die Montagsdemos
  • Notwendigkeit einer nationalen Debatte
  • Montagsdemos bald auf der ganzen Welt?
  • Montagsdemos
    in Ost und  West
  • BüSo fordert sächsische Investitionsoffensive
  • Die Kandidaten der BüSo für den sächsischen Landtag
  • BüSo-Demos im Spiegel der Presse
  • Montagsdemos
    gehen weiter!
  • Demonstrationen
    in Magdeburg
  • Eulenspiegel
  • Runder Tisch in Dresden: "Was wollen wir statt Hartz IV?"
  • Ölpreisexplosion: globale Systemkrise
  • "Anti-Montagsdemo" der Citigroup
  • "Outsourcing-Unfall" in Japan
  • Porter Goss: Zum CIA-Chef ungeeignet
  • Das rassistische Amerika des
    Herrn Huntington
  • Irak: Ein Spiel
    mit dem Feuer
  • Iran: Nächstes Ziel
    der Neocons?
  • Frankreichs Zukunft wird zerstört
  • Schillers Wilhelm Tell auf dem Rütli
  • Mit Lessing
    nach Sachsen
  • Nachruf:
    In Erinnerung
    an Dieter Lehmann
  •  
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION


     
     


    LEITARTIKEL

    Schröder in der Zwickmühle: Weltwährungssystem kracht

    Warum deckt Bundes-
    kanzler Schröder die verheerende Politik, die der Bundesregierung von gewissenlosen inter-
    nationalen Finanz-
    kreisen aufgenötigt wird? Zu Schröders tragischer Rede vom 18. August veröffentlichte der amerikanische Demokrat Lyndon LaRouche noch am gleichen Tag die folgende Erklärung.
    Weiterlesen (11 KB): frei

    Magdeburger Montags- demo am 16. August
    Foto: Klaus-Dieter Häge 

    3 Monate zur Probe! Die Neue Solidarität online


    DEUTSCHLAND

    Manifest für die Montagsdemonstrationen

    Von Helga Zepp-LaRouche,
    Bundesvorsitzende der Bürgerrechtsbewegung Solidarität
    Weiterlesen (34 KB): frei
    Grafik: Neue Solidarität

    Geschätzte Teilnehmerzahl der
    Montagsdemonstrationen
    Notwendigkeit einer
    nationalen Debatte
    Weiterlesen (5 KB): frei

    Montagsdemonstrationen
    bald auf der ganzen Welt?

    Das Beispiel der Montagsdemonstrationen in Deutschland stößt in aller Welt auf großes Interesse und inspiriert dort ähnliche Aktionen.
    Weiterlesen (11 KB): frei
    Montagsdemos in Ost und  West
    Weiterlesen (3 KB): frei

    BüSo fordert sächsische Investitionsoffensive

    Weiterlesen (3 KB): frei

    Die Kandidaten der BüSo
    für den sächsischen Landtag
    Weiterlesen (3 KB): frei
    BüSo-Demos im
    Spiegel der Presse
    Weiterlesen (5 KB): frei

    Montagsdemos gehen weiter!

     
    Kanzler Schröder muß begreifen, daß die Montagsdemos eine Chance für einen wirtschaftspolitischen Kurswechsel und für sein politisches Überleben sind. Zunächst einmal hat er diese Chance vertan.
    Weiterlesen (12 KB): im Abo
    Eulenspiegel
    Autsch!
    Weiterlesen (6 KB): im Abo

    Die Demonstrationen in Magdeburg

    Die programmatischen Vorschläge der BüSo für den Wirtschaftsaufbau treffen bei den Montagsdemonstrationen auf großes Interesse.
    Weiterlesen (7 KB): im Abo


    WIRTSCHAFT

    Runder Tisch in Dresden: "Was wollen wir statt Hartz IV?"

    Foto: Gabriele Liebig
    Acht Kandidaten der Bürgerrechtsbewegung Solidarität in Sachsen diskutieren die durchaus vorhandene Alternative zu Sparpolitik und Zerschlagung des Sozialstaats: Wirtschaftswachstum vom Standpunkt der Physischen Ökonomie!
    Weiterlesen (25 KB): frei


    Die BüSo-Kandidaten, die in Dresden zur Gesprächsrunde zusammenkamen: v.l.n.r. Birgitta Gründler, dahinter Matthias Leitner, Roland Hultsch, Carsten Werner, Thomas Rottmair, Toni Kästner, Tina Rank und Marcus Kührt.
     

    Ölpreisexplosion - Ausdruck der globalen Systemkrise

    Seit 1999 hat sich der Ölpreis vervierfacht. Auch die Preise anderer wichtiger Industrierohstoffe sind enorm gestiegen. Die Inflation bricht sich Bahn. Nur ein Neues Bretton Woods, ein radikaler Systemwechsel kann aus der Krise herausführen.
    Weiterlesen (13 KB): im Abo

    Finanzielle "Anti-Montagsdemo" der Citigroup

    Weiterlesen (4 KB): im Abo
    "Outsourcing-Unfall"
    in Japan
    Weiterlesen (5 KB): im Abo

    - Schiller-Institut -

    Wer wir sind, was wir wollen,
    was wir tun...

    Live-Debatte auf der letzten Konferenz des Schiller-Instituts im März 2003 in Bad Schwalbach über die Eurasische Landbrücke, die Kriegstreiber in Washington und die Internationale LaRouche-Jugendbewegung - alles in diesem Buch, das soeben frisch vom Drucker eingetroffen ist.

    Wiederaufbau einer kaputten Welt

    260 S. 12,80 Euro plus Versand

    Zu bestellen bei Dr. Böttiger-Verlag:
    Fax 0611-77861-18 oder
    E-Mail: verlag@solidaritaet.com