Neue Solidarität
Nr. 21, 22. Mai 2002
Leitartikel
  • Deutschland fällt ins Steuerloch und spart sich noch ganz kaputt
  • Deutschland
  • Die virtuelle Fun-Partei
  • Keine geistige Zerstörung, sondern Aufbauperspektive!
  • Forum Ost: Das Leben in der ehemaligen DDR
  • Basel II nicht hinnehmen!
  • Geistige Munition für den Wahlkampf
  • Kommentar
  • Raus "Berliner Rede" fehlt der entscheidende Biß
  • Eulenspiegel
  • Wirtschaft
  • Überfällige Abkehr vom Freihandel
  • Zehn Jahre Monetarismus in der Slowakei
  • Vivendi: ein französisches Enron
  • Europa
  • Der Mythos vom "antisemitischen Europa"
  • Verschnaufpause in Frankreich
  • - TEIL II -
    Aus aller Welt
  • Südasien: Krieg aus Fehlkalkulation?
  • "Ein Angriff auf Gaza ohne uns!"
  • Kuba: Propaganda fehlgeschlagen
  • Nachhilfe für einen Präsidenten
  • Kongo: Doppelter Pakt mit dem Teufel
  • Schiller-Institut in Georgien
  • Amerika
  • Amerikas Endzeit-Lobby
  • Wissenschaft
  • ESS ja, aber Garching jetzt sofort!
  • Feuilleton
  • Moses Mendelssohn in Schillers Salon
  • Killer-Spiele verbieten!
  • Hannibal: Ab wann ist man "erwachsen" genug, ein Kannibale zu sein?
  • Kurznachrichten
     
     
    Jahrgangs-CD:
    Neue Solidarität
    Ibykus und
    FUSION

     

    Letzte Woche Teil II Weltkrise Suchen Abonnieren
    Zur Schultragödie in Erfurt: Stellungnahme, Hintergründe

              Leitartikel          

    Deutschland fällt ins Steuerloch und spart sich noch ganz kaputt

    Globalisierung, Spekulationsverluste und Wirtschaftsdepression lassen vor allem die Gewerbe- und Körperschaftssteuereinnahmen wegbrechen. Für die kommenden vier Jahre ist ein Steuerloch von 65 Mrd. Euro angesagt. In den Kommunen ist längst der Finanznotstand ausgebrochen und die Infrastruktur zerfällt.
    Weiterlesen (17 KB): frei
    Neue Solidarität  gibt es vollständig online. Jetzt mit blitzschneller Suchfunktion.
    Hier bestellen  


              Deutschland          

    Die virtuelle Fun-Partei

    Guido-Mobil, blaugelber Möllemann und die Pieper-Girls: Einiges über die Heimsuchungen, mit denen der Wähler in den kommenden Wahlkampfwochen zu rechnen hat.
    Weiterlesen (8 KB): im Abo

    Keine geistige Zerstörung, sondern Aufbauperspektive!

    Weiterlesen (6 KB): im Abo

    Das Leben in ehemaligen DDR

    Für das in Neue Solidarität eröffnete Diskussionsforum über die frühere DDR und die Erfahrungen seit 1989 erreichte uns ein Beitrag von Dietrich Engmann aus Dresden. Herr Engmann war bis zu seiner Arbeitslosigkeit und vorzeitigem Ruhestand nach der Wende als Ingenieur im Forschungs- und Entwicklungsbereich tätig.
         Arbeitsklima, Bildung und soziales Netz waren besser als im heutigen Ostdeutschland
    Weiterlesen (12 KB): im Abo

    - Bürgerrechtsbewegung Solidarität -

    Basel II nicht hinnehmen!

    Der Landesvorstand Hessen der Bürgerrechtsbewegung Solidarität (BüSo) hat sich am 15. Mai zu den Empfehlungen von "Basel II" geäußert, die darauf hinauslaufen, den Mittelstand vollends zu ruinieren.
    Weiterlesen (3 KB): frei

    Geistige Munition für den Wahlkampf

    Auf einem Wochenendseminar wappneten sich BüSo-Kandidaten aus Hessen und Baden-Württemberg für die heiße Phase des Wahlkampfes.
    Weiterlesen (8 KB): im Abo


              Kommentar          

    Raus "Berliner Rede"
    fehlt der entscheidende Biß

    Von Ralf Schauerhammer
    Weiterlesen (11 KB): im Abo
    Eulenspiegel

    Alt aussehen am Neuen Markt

    Weiterlesen (5 KB): im Abo


              Wirtschaft          

    Überfällige Abkehr vom Freihandel

    Das neue Agrargesetz der USA zwingt auch die EU-Kommission, in ihrer Landwirtschaftspolitik Farbe zu bekennen.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Zehn Jahre Monetarismus in der Slowakei:
    Bilanz eines Reformkurses

    Die Verfasserin ist am österreichischen Ost- und Südosteuropa-Institut tätig. Den folgenden Vortrag hielt sie im April 2002 bei der Tagung "Der Transformationsprozeß in Ostmitteleuropa" in St. Pölten.
    Von Mag. Beata Lukan
    Weiterlesen (14 KB): im Abo

    Vivendi: ein französisches Enron

    Zum Niedergang des Vivendi-Konzerns unter Jean-Marie Messier verfaßte Jacques Cheminade von der Partei Solidarité et Progrès die folgende Erklärung, die in Frankreich als Flugblatt mit dem Titel "Noch ein Jean-Marie zuviel" verbreitet wurde.
    Weiterlesen (10 KB): im Abo

    Neue Solidarität Sonderdruck
    Die Krise des Gesundheitswesens
    7,50 &euro plus Versand - als PDF-Datei kostenlos  für online-Abonnenten! Mehr zum Inhalt. Bestellen Sie direkt online.

              Europa          

    Der Mythos vom "antisemitischen Europa"

    Einflußreiche Kreise des amerikanischen Establishments verbreiten die haltlose Behauptung, Kritik an Scharons Kriegspolitik sei "Antisemitismus". Avi Primor, ehemaliger Botschafter Israels in Deutschland, ist anderer Ansicht.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

    Nur eine vorübergehende Verschnaufpause

    Das Regierungsprogramm von Chiracs "neogaullistischer" RPR und das Programm der sozialistischen Opposition unterscheiden sich kaum. Und: Die Weltfinanzkrise existiert in beiden nicht.
    Weiterlesen (11 KB): im Abo

     

    Letzte Woche Teil II Seitenanfang Suchen Verlag Abonnieren Leserforum