Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Suchen Abonnieren Leserforum

Aus der Neuen Solidarität Nr. 30/2001:

Video über Keplers Entdeckungen erschienen

Kennen Sie die wirklichen Ursachen der Bewegungen von Sonne, Planeten, Sternen und anderen Himmelskörpern oder geben Sie sich mit alten "Schulweisheiten" zufrieden?

Die Nachrichtenagentur EIRNS hat jetzt in den USA ein Video hergestellt, das die Konzepte hinter den Entdeckungen von Johannes Kepler (Planetenbahnen, Schwerkraft) und Pierre de Fermat (Prinzip der "kürzesten Zeit") verdeutlicht.

Die Idee für dieses Video stammt von US-Präsidentschaftskandidat Lyndon LaRouche, der heute führenden Autorität für physische Ökonomie. Realisiert hat es Bruce Director auf Grundlage eines Vortrages auf einer internationalen Konferenz im Februar 2001.

LaRouche betont, daß das Wissen um die Methode hinter solchen bahnbrechenden Entdeckungen für jeden wichtig ist, der politische und wirtschaftspolitische Fragen verstehen will. In einer jüngsten Schrift empfiehlt er das Video als Einführung in das Werk Keplers und Fermats, die er beide häufig in wirtschaftlichen und philosophischen Veröffentlichungen nennt.

Leider sind die meisten Menschen heute mit den grundlegenden wissenschaftlichen und erkenntnistheoretischen Konzepten Keplers und Fermats nicht mehr vertraut. Selbst die meisten Physiker kennen die wirkliche Ideengeschichte dahinter nur in Bruchstücken, da sie sich auf verfälschende Lehrbücher und Sekundärliteratur verlassen, anstatt die ursprünglichen Entdeckungen selbst nachzuvollziehen.

Das Video enthält computererzeugte Sternenkarten, die dem Betrachter die tatsächlichen astronomischen Beobachtungen zeigen, die Kepler zu seinen Entdeckungen führten, und liefert eine ideengeschichtliche Darstellung der Astronomie von der griechischen Antike bis hin zu Gauß, in der die vielfältigen Beziehungen zwischen Wissenschaft, Philosophie, Wirtschaft und Politik zum Ausdruck kommen.

Mit Hilfe animierter Graphiken werden die Keplerschen Planetengesetze veranschaulicht, ohne in einen lehrbuchhaften mathematischen Formalismus zu verfallen. Ein besonderer Abschnitt des Videos behandelt die Beugung und Brechung des Lichtes, deren Erforschung Fermat zur Entdeckung des Prinzips der "kürzesten Zeit" führte.

Interessierte Leser können das in Kürze verfügbare Video (in englischer Sprache) für DM 20.- plus Versandkosten vorbestellen: EIRNA, Postfach 2308, 65013 Wiesbaden.

 

Aktuelle Ausgabe Diese Ausgabe Suchen Abonnieren Leserforum