[Neue Solidaritaet Logo]
Nr. 43, 22. Oktober 1997
[---------------------------------------------------]
Diese Woche
Leitartikel
- Schweizer Nationalbankchef: Kollaps des Zahlungssystems droht
Wirtschaft
- EWU mit Sozialstaat unvereinbar
- Soros versucht es
mit Trick 17
- Wenn die Derivate
in der Bilanz auftauchten...
- Die Derivatpleite von der Hindenburgstraße
- In Kroatien wächst die Kritik an IWF und Weltbank

Aus aller Welt
- Helga Zepp- LaRouche zu Besuch in China und Indien
- LaRouche: neun Jahre nach meiner Berliner Rede
- Die Queen als ungebetener Gast

Kommentar
- Scheichs als Retter der deutschen Krankenhäuser?
Teil II:
Deutschland
- Interview: "Grundlegend neue Erfindungen schaffen Arbeitsplätze"
- Die Folgen der SED- Diktatur aufarbeiten
- aber wie?
-Ministerialbürokratie gegen ehemalige politische Häftlinge
- Demo gegen Kabila und drohende Abschiebungen

Osteuropa
- Seminar des Schiller-Instituts in Budapest
Feuilleton
- Buchbesprechung: Alles nur aufgewärmt und voller Legenden
Wissenschaft
- Mathematik und schöpferisches Denken (23)
Kurzmeldungen
- Bürgerrechts-
bewegung international
[Letzte [Teil [Artikel [Suchen] [Abonnieren]

[Leitartikel]

Schweizer Nationalbankchef:
Kollaps des Zahlungssystems droht

Seit dem sommerlichen Beben auf den Finanzmärkten Südostasiens haben sich die Spannungen innerhalb des Weltfinanzsystems weiter verschärft. Überall kracht es im Gebälk. Nun warnte auch Bruno Gehrig vom Direktorium der Schweizer Nationalbank, die Systemrisiken hätten ein "nicht mehr tolerierbares Ausmaß" angenommen.

Weiterlesen...


[Wirtschaft]

EWU mit Sozialstaat unvereinbar

Aller Beschwörungsformeln zum Trotz nimmt in Deutschland der Widerstand gegen die Europäische Währungsunion (EWU) zu.

Soros versucht es mit Trick 17

Wenn die Derivate in der Bilanz auftauchten...

Die Derivatpleite von der Hindenburgstraße

In Kroatien wächst die Kritik an IWF und Weltbank


[Aus aller Welt]

Helga Zepp-LaRouche zu Besuch
in China und Indien

Die Präsidentin des Schiller-Instituts Helga Zepp-LaRouche fand bei Gesprächen in Beijing und Neu-Delhi offene Ohren für ihren Vorschlag, die "neue Seidenstraße" zum Motor eines weltweiten Wirtschaftsaufschwungs zu machen.

LaRouche: Neun Jahre nach meiner Berliner Rede von 1988

Das Nominierungskomitee des amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Lyndon LaRouche hat am 12. Oktober, der in den USA als "Kolumbus-Tag" gefeiert wird, die folgende Erklärung herausgegeben.

Weiterlesen...

[LaRouche in Berlin] Foto: Neue Solidarität
Lyndon LaRouche bei seiner historischen Rede im Berliner Kempinski am 12. Oktober 1988.

Die Queen als ungebetener Gast

Der Besuch der britischen Königin anläßlich des 50. Jahrestages der Unabhängigkeit Pakistans und Indiens war ein ziemlicher Reinfall.


[Kommentar]

Scheichs als Retter der deutschen Krankenhäuser?

[---------------------------------------------------]
[Homepage [Letzte [Seitenanfang] [Teil [eMail]